Donnerstag, 5. Januar 2012

5. Januar: Schlehenlikör/Blackthorn Liqueur

Könnt ihr euch noch erinnern, als ich den angesetzt habe? Er ist rechtzeitig zu Weihnachten fertig geworden und schmeckt köstlich! Ich habe wegen der wenigen verfügbaren Schlehen nur ungefähr einen halben Liter gemacht, deshalb gab's nicht viel zum Teilen/Verschenken. Aber da der Likör so fein schmeckt, wollte ich gern das rezept mit euch teilen.


Remember that one? It's now ready and tastes DELICIOUS! I only got about half a liter, so not much for gift giving or sharing. But as the liqueur tastes so fine, I'd like to share the more than simple recipe with you.



Schlehen (Früchte der Prunus spinosa)

Gin

Zucker



Manche wissen es, manche nicht, deshalb sage ich es lieber dazu: Schlehen bitte erst nach dem ersten Frost ernten. Man kann auch einen Umweg gehen und die Schlehen vollreif ernten und sie dann 24h einfrieren. Das Einfrieren führt dazu, dass ein Teil der bitter schmeckenden Gerbstoffe abgebaut wird.

Und damit zum Rezept. Die Menge hängt davon ab, wieviele Schlehen ihr habt. Die Schlehen waschen, einzeln mit einem Holzspieß ein bis zweimal einstechen und dann in ein großes Glas geben (ich habe ein Gurkenglas mit ca. 700 ml Inhalt genommen. Das Glas sollte bis zur Hälfte mit Schlehen gefüllt sein. Darüber dann Zucker streuen, bis die Hohlräume zwischen den Schlehen gefüllt sind. Dann mit Gin aufgießen. Wer keinen Gin mag, kann auch Wodka oder Korn nehmen, aber der Gin paßt wirklich hervorragend zu den Schlehen. Das Glas fest verschließen und auf die Fensterbank stellen. Ab und zu schütteln, damit sich der Zucker auflöst. Der Likör sollte klar sein und eine tiefrote Farbe haben, dann kann man ihn in Flaschen abfüllen (natürlich ohne die Schlehen ;-)).



Sloes
(berries of Prunus spinosa)
Gin
Sugar


Some know, some may not, so I better say it. Please harvest sloes only after the first
frost. You can also pick them fully ripened and put them in the freezer for
about 24 hours. The freezing reduces the bitter ingredients.
So let’s start with the recipe. The amounts depend on how many sloes you got. Wash the
sloes, prick each sloe once or twice with a toothpick and fill them in a big
jar (I took a pickles jar with approx.. 700 ml). The jar should be filled half
with sloes. Put sugar over the sloes until the gaps between the sloes are
filled. Then fill up with gin. You can take vodka or rye schnaps, but the gin
goes perfectly with the sloes. Close the jar and put on the window shelf. Shake
every now and then, so the sugar dissolves. The liqueur should be clear and
have a deep red color, then you can put it in bottles (of course without the
sloes ;-)).

Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich lecker an. Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße Gabie

    AntwortenLöschen
  2. I've got to give this a try! Sounds wonderful, yum...thanks for sharing the recipe!

    AntwortenLöschen
  3. Yummie - das muss ich mal probieren!

    AntwortenLöschen