Freitag, 7. Januar 2011

Drawing Lab 2011: Woche 1/Week 1

Als Katzenmensch hat mir die erste Woche bei Drawing Lab 2011 natürlich außerordentlich gut gefallen: wir sollten Katzen zeichnen! Es war sehr interessant und lustig zu sehen, wie unterschiedlich die Katzenzeichnungen der verschiedenen Teilnehmer aussahen und wie sich jeder beim Zeichnen gefühlt hat.

Drawing Lab 2011 started with an assignment I just got to love as a cat person: drawing cats! It was fun and very interesting to see all the different cats people drew and what everyone felt during drawing. And the best is you can still join us in Drawing Lab 2011! Just click the link above.

Und hier sind nun meine Versuche, die erste Aufgabe zu erfüllen. Ein paar gekritzelte Miezen mit Bleistift und CD-Marker:

So what did I do to complete this assignment? First I doodled some kitties with pencil and cd marker:


Meine Paula, gezeichnet mit Farbstiften, in einer ihrer typischen Haltungen, Sitzen und Schauen und Schauen und Sitzen.

My cat Paula drawn with colored pencils in one of her typical poses, sitting and watching and watching and sitting.



Eine der Kritzelkatzen in zwei anderen Versionen, mit Farbstiften auf Druckerpapier und mit Acrylfarben auf Keilrahmen:

One of the doodled cats revisited with colored pencils on printing paper and with acrylic paint on canvas:



Miauuuuuuuu!/Meoooooowwww! :-)

Kommentare:

  1. Oh how pretty! I love kitties and your drawings are awesome!

    AntwortenLöschen
  2. Paula is Perfect! I have all my comments about your work on our Flickr group page. I'm thrilled you completed the whole assignment. I really, really enjoyed your extra credit work. Way to go kiddo!

    AntwortenLöschen
  3. Thanks ladies!
    Jeannie, I hope I can keep up the pace and understand everything correctly. I'll never be a native speaker, but I can ask and that's good. So far I enjoyed the first week and can't wait for Sunday.

    AntwortenLöschen
  4. Was du alles kannst! Deine Katzen sind alle gut.

    AntwortenLöschen
  5. Noch kann ich's ja nicht, Susa. Zumindest nicht so gut wie ich gerne möchte. Mal sehen, wo ich am Ende des Jahres stehe. Es wird auf jeden Fall spannend.

    AntwortenLöschen